Wir konnten unbewilligt und selbstbestimmt die Route gewerkschaftsunabhängig verlängern. Bereits um 16 Uhr sind wir lautstark mit 450 Personen beim Rosengarten gestartet, um uns in der Kramgasse der offiziellen Demo anzuschliessen.

mai1

mai2

Statt aber auf dem Bundesplatz Risotto zu essen und reformistischen Reden zuzuhören, sind wir weiter auf die Schützenmatte gezogen. Wir wollen nicht hier ein wenig grünerer Kapitalismus und dort etwas mehr Kindergeld. Uns reicht es nicht, ständig für kleine ‘Verbesserungen’ zu betteln. Wir wollen dieses System, welches vielfältige Unterdrückungen täglich produziert und reproduziert, abschaffen! So wurde der offizielle 1.Mai Kundgebungsplatz – der Bundesplatz – gerade gänzlich von unserer Demo links liegen gelassen: Parlamenten nie vertrauen, Widerstand von unten bauen!
Verbinden wir die Kämpfe von heute – für eine lebenswerte Zukunft!

mai3

mai4